swiss olympic partner school

Erfolge

vorheriger Bericht     zur Liste     nächster Bericht
 
17.05.2018
 
Foto zum Bericht
 

Wir waren am ESC dabei

Stefan Gfeller von der Schweizer Band Zibbs ist ein ehemaliger Schüler der K&S Zürich. Mit seiner Schwester Corinne trat er am Eurovision Song Contest in Lissabon auf, verpasste aber die Finalqualifikation.

Wir freuten uns trotzdem über den Auftritt und wünschen Stefan viel Glück für seine Musikerkarriere.


Hier noch der O-Ton von der offiziellen ESC Homepage:

Eines ist vor allem zu spüren, wenn Zibbz mit ihrem Song "Stones" auf der Bühne stehen: Energie. Der Titel des Geschwister-Duos für den Eurovision Song Contest 2018 ist ein Pop-Rock-Song mit Schlagkraft. "Es gab schon genug Liebeslieder beim ESC, die von Frauen in schönen Kleidern gesungen worden sind", zitiert das Onlinemagazin "zentralplus" Sängerin Corinne Gfeller. Wenn sie schon die Chance hätten, auf so einer großen Bühne zu stehen, solle es auch eine ernsthafte Message geben.

"Stones" sei eine Anklage gegen Cybermobbing. Früher seien Menschen gesteinigt worden, heutzutage sei nichts einfacher als andere Menschen im Internet fertig zu machen. Meist anonym und feige. Mit ihrem Song rufen Zibbz dazu auf, keine "Steine zu werfen" und die Menschen so leben zu lassen, wie sie sind.

Musik liegt den Geschwistern im Blut. Die Eltern spielen in einer Rockband, haben viele Musiker-Freunde. Stefan nutzt schon als Kind jede Gelegenheit, um mit seinem Spielzeughammer auf Töpfe und Pfannen zu hauen. Seine Schwester hat schon als kleines Mädchen getanzt und gesungen und wollte erst Zirkusartistin werden. Sie macht später eine Musicalausbildung in London, er studiert am Winterthurer Institut für aktuelle Musik.